Immobilienlexikon

  • A
  •  | 
  • B
  •  | 
  • D
  •  | 
  • E
  •  | 
  • F
  •  | 
  • G
  •  | 
  • H
  •  | 
  • I
  •  | 
  • K
  •  | 
  • L
  •  | 
  • M
  •  | 
  • N
  •  | 
  • P
  •  | 
  • R
  •  | 
  • S
  •  | 
  • T
  •  | 
  • U
  •  | 
  • V
  •  | 
  • W
  •  | 
  • Z

 

Verkehrswert

Preis, der für eine Liegenschaft tatsächlich erzielt wurde oder unter normalen Verhältnissen voraussichtlich hätte erzielt werden können. In der Praxis der Liegenschaftsschätzung wird der Verkehrswert überbauter Grundstücke aus den unabhängig voneinander errechneten Grössen Realwert und Ertragswert bestimmt. Bei Einfamilienhäusern wird dem Realwert, bei Mehrfamilienhäusern dem Ertragswert mehr Gewicht beigemessen.

 

Versicherungswert

Gebäudeschätzung zwecks Bestimmung der Feuerversicherungsprämien und der Versicherungssumme im Schadenfall. Der Wert des Bodens wird nicht in den Versicherungswert einbezogen, da der Baugrund im Brand- oder Elementarschadenfall nicht untergeht. Die meisten öffentlich-rechtlichen Feuerversicherungsanstalten decken heute den Neuwert des Gebäudes. Nur selten werden Gebäude zum Zeitwert versichert.

 

Volumenziffer (Baumassenziffer)

Verhältnis zwischen dem oberirdischen Gebäudevolumen und der Grundstücksfläche; definiert die maximal zulässige Überbauung eines Grundstücks.

 

Vorkaufsrecht

Das Vorkaufsrecht gibt einer Person das Recht, dass man bei einem allfälligen späteren Verkauf, statt eines Dritten in den Kaufvertrag eintreten kann respektive den Vorzug geniesst.

 

Vorvertrag

Mit einem Vorvertrag verpflichten sich die Parteien zum Abschluss eines Hauptvertrages. Ein Vorvertrag über den Kauf eines Grundstücks bzw. einer Immobilie bedarf der öffentlichen Beurkundung.